Navigation und Service

Nachwuchs­forschungs­gruppe Künstliche Intelligenz (KI)

KI-Kompetenzen in der BAuA entwickeln

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) stellt eine der großen wissenschaftlichen und technologischen Herausforderungen unserer Zeit dar. Es wird erwartet, dass KI einen umfassenden, häufig sogar umwälzenden Wandel in vielen Lebensbereichen mit sich bringt – insbesondere in der Arbeitswelt.

Halbprofil einer nachdenklichen Frau, umschwirrt von digitalen Inhalten © iStock/metamoworks

Wie auch bei ande­ren technologischen Innovationen geht der Einsatz von KI mit Chancen und Risiken für die Arbeitsgestaltung einher. Besondere Bedeutung bekommt deshalb der Kompetenzaufbau als Basis für den Umgang mit KI-Systemen auf den Ebenen Wissenschaft, Regulation und betrieblicher Praxis.

Mit der Einrichtung der Nachwuchsforschungsgruppe "Künstliche Intelligenz (KI) in einer sicheren und gesunden Arbeitswelt" geht die BAuA die Aufgabe an, die wissenschaftliche Grundlage zu legen. Die Nachwuchsforschungsgruppe wird gefördert durch das KI-Observatorium der Abteilung Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Ihre Forschungstätigkeit im Kontext KI fokussiert auf Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. In den Themenkomplexen "Maschinensicherheit und KI" sowie "KI und ihre soziotechnischen Auswirkungen" stehen verschiedene Aspekte im Mittelpunkt der BAuA-Forschung. Dazu gehören:

  • Risikobeurteilung von Maschinen und Arbeitssystemen, KI-Risikomanagement
  • Ableitung von Anforderungen, Gestaltungsprinzipien bezogen auf Arbeitsmittel und ihren Gebrauch, Umsetzung in Standards und Normen
  • Erkenntnisse und Ergebnisse für die europäische und internationale Normung
  • Monitoring und Einsatzmöglichkeiten von KI,
  • Technikfolgenabschätzung
  • betriebliche und menschbezogene Effekte, Chancen und Risiken, betriebliche Rahmenbedingungen, Organisation
  • Möglichkeiten des Nutzens von KI für den Arbeitsschutz und für die Arbeitsgestaltung

Die Nachwuchsgruppe KI ist eingebettet in verschiedene Kooperationsnetzwerke der BAuA. Dazu zählen z. B. die Research Alliance Ruhr mit dem Research Center "Trustworthy Data Science and Security" und die Zusammenarbeit mit verschiedenen universitären Instituten und Lehrstühlen. Die genannten Punkte werden in konkrete Forschungsfragen umgesetzt und in Promotionsvorhaben bearbeitet.

Publikationen

Forschungsprojekte

ProjektnummerF 2536 StatusLaufendes Projekt Potentiale Künstlicher Intelligenz zur Risikoanalyse im betrieblichen Arbeitsschutz

Zur Projektbeschreibung : Potentiale Künstlicher Intelligenz zur Risikoanalyse im betrieblichen Arbeitsschutz …

ProjektnummerF 2497 StatusLaufendes Projekt Sicherheitstechnische Risikoanalyse eines cyber-physischen Modellsystems für Industrie 4.0 Anwendungen

Zur Projektbeschreibung : Sicherheitstechnische Risikoanalyse eines cyber-physischen Modellsystems für Industrie 4.0 Anwendungen …

ProjektnummerF 2526 StatusLaufendes Projekt Fortschrittliche Robotik und KI-basierte Systeme im Kontext von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit - Überblick zu Regelsetzung, Forschung und Praxis

Zur Projektbeschreibung : Fortschrittliche Robotik und KI-basierte Systeme im Kontext von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit - Überblick zu Regelsetzung, Forschung und Praxis …

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK